SMARTENBlog

Verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen und Umwelt – SMARTEN ist Mitglieder der UmweltPartnerschaft Hamburg

April 30, 2018 Keine Kommentare

Die Hamburger UmweltPartnerschaft verbindet Ökonomie mit Ökologie. Seit 2003 ist die Institution zur Förderung des freiwilligen betrieblichen Umweltschutzes am Start. Inzwischen umfasst das Netzwerk rund 1.100 Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen. Aktive Partner des Netzwerkes leisten freiwillig mehr für den Umwelt- und Klimaschutz als das Gesetz ihnen vorschreibt.

Einer von ihnen ist seit kurzem die SMARTEN GmbH. „Wir stehen mit unseren innovativen Produkten für die Optimierung des Energieverbrauchs und gehen auch im eigenen Unternehmen mit gutem Beispiel voran“, betont Geschäftsführer Yorck von Fischer.

Ziel der UmweltPartnerschaft ist es, einen Beitrag für den weltweiten Klimaschutz und den Umweltschutz zu leisten sowie die Lebensqualität in Hamburg zu erhalten und weiter zu verbessern. Für SMARTEN beginnt der Umweltschutz in der Produktion: „Unsere Produkte sind „Made in Germany“, damit vermindern wir erheblich den CO2-Ausstoß, der beim Transport nach der Produktion an anderen Standorten anfallen würde“, so Yorck von Fischer. Darüber hinaus optimiere SMARTEN selbstverständlich auch die eigenen Energiekosten. „Außerdem ermöglichen wir es Mitarbeitern, wohnungsnah im eigenen Büro zu arbeiten und verringern auf diese Weise die Umweltbelastung durch weniger Autofahrten.“

SMARTEN verwendet das Logo der Initiative UmweltPartnerschaft, das in Hamburg als Qualitätssiegel für vorbildlich handelnde Betriebe gilt, aus Überzeugung. Denn das junge Unternehmen steht mit seinen Produkten für einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und Umwelt. „Unsere Mitgliedschaft in der Initiative UmweltPartnerschaft ist Ausdruck unseres nachhaltigen Denkens und Handelns in einer Gesellschaft, die sich ihrer Verantwortung für ihre Umwelt immer mehr bewusst wird“, sagt Yorck von Fischer.

Mehr zum Thema UmweltPartnerschaft finden Sie auf der Seite der Handelskammer Hamburg.

Schreibe einen Kommentar