SMARTENBlog

Smart Metering die Chance für die Industrie.

Die Verbrauchergruppe über 100.000 kWh ist bisher vom Smart-Meter-Rollout ausgenommen, da die entsprechenden Voraussetzungen aus dem Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) noch nicht erfüllt sind. Dabei bietet die neue Messtechnik gerade für energieintensive Unternehmen viele Vorteile

Mit der Zertifizierung von drei Smart Meter Gateways unterschiedlicher Hersteller und der positiven Markterklärung des BSI sind die Voraussetzungen des MsbG erfüllt: Die technische Möglichkeit zum Einbau von iMSys ist gegeben, und zwar bei Letztverbrauchern mit einem Jahresstromverbrauch von höchstens 100.000 kWh, sofern bei diesen Messstellen keine registrierende Lastgangmessung erfolgt und keine Vereinbarung nach § 14a des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) besteht. Für die grundzuständigen Messstellenbetreiber bedeutet das, dass sie innerhalb von drei Jahren zehn Prozent der in der Markterklärung definierten Messstellen mit iMSys ausstatten müssen.

Mehr dazu gibt es hier:

Smart Metering

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar