SMARTENBlog

Messgeräte aus dem 3D-Drucker

By August 7, 2018 No Comments

Durchdachte Produkte erfordern innovative Produktionsverfahren. So wie unsere ENFOX-Gerätefamilie. Das neue Messsystem für kleine und mittelständische Unternehmen überzeugt nicht nur mit müheloser Handhabbarkeit und großer Messgenauigkeit, sondern auch durch besondere Nachhaltigkeit. Das SMARTEN-Mietverfahren ermöglichst es unseren Kunden, stets die technisch aktuellsten Geräte zu verwenden – und zwar genau in der Anzahl, die sie für ihre Projekte benötigen.

Doch nicht nur das: Wir sorgen mit professioneller Wartung und regelmäßigen Updates dafür, dass unsere Messgeräte einen möglichst langen Lebenszyklus haben – für den schonenden Umgang mit den verwendeten Ressourcen. Besonders stolz sind wir dabei auf die Verwendung eines innovativen 3D-Druckverfahrens für die Produktion der Gehäuse unserer ENFOX-Gerätefamilie. Das ermöglicht uns einen nachhaltigen Umgang mit dem eingesetzten Material. Denn jedesmal, wenn ein Gehäuse abgenutzt ist und ersetzt werden muss, wird es geschreddert und das so gewonnene Granulat in den Produktionskreislauf zurückgeführt. Auf diese Weise verbraucht sich nur ein geringer Teil des Materials.

So unterstützen wir unsere Kunden sinnvoll dabei, ihre Energieverbräuche mit messgenauer Transparenz zu optimieren. Mit der ENFOX-Gerätefamilie setzen wir dabei auf ein Messsystem, das selbst schon in der Herstellung Ressourcen schont und damit gleich doppelt zur Energiewende beiträgt.

Leave a Reply